Pit Picking und minimal-tubuläre Fistulektomie (Sinusektomie)

Nur keine halben Sachen ...

Die Entwicklung ist mit der Laseroperation mit der FiLaC Sonde nicht stehen geblieben.  Ziele der Weiterentwicklung waren:

  • die Entfernung eines spürbaren,  verhärteten Fistelgangs, der zu mechanischen Irritationen und Schmerzen führen kann, obwohl die Fistel nicht mehr aktiv ist
  • die weitere Verbesserung der Heilungsrate auf über 90 %
Steißbeinfistel sagittale Darstellung Schemazeichnung einer Steißbeinfistel mit aus den Öffnungen ragenden Haarbüscheln (Unterschied zur Analfistel, blau eingezeichnet, deutlich zu erkennen)

 

Wir gehen daher seit einigen Jahren neue Wege- ähnlich wie auch Kollegen in der Schweiz und Italien: anfänglich noch über einen Schnitt in Fistelverlauf, mittlerweile nur noch über die ohnehin beim pit-picking entstehenden, kleinen Wunden schälen wir den Fistelgang komplett aus.

 

Dieses Vorgehen benötigt entsprechende Erfahrung und besonders feine Instrumente.

 

Vorteile:

  • der Fistelgang wird vollständig entfernt, die Erfolgsrate liegt über 90 %
  • die Beeinträchtigung durch die verhärtete Fistelkapsel wird weitestgehend beseitig
  • sehr gutes funktionelles und kosmetisches Ergebnis wie bei der klassischen pit-picking Operation
  • die Operation lässt sich ebenfalls ambulant und in Lokalanästhesie durchführen

​ Nachteile:

  • längere Operationsdauer (durchschnittlich 30-60 Minuten)
  • etwas höheres Risiko von Nachblutungen
  • gegenüber dem klassischen pit-picking  etwas längere Zeit bis zur vollständigen Abheilung  (6-8 Wochen)

Wir sehen die Fistulektomie als einen optimalen Kompromiss an, der die Gründlichkeit der Entfernung wie bei der Karydakis Operation mit der geringen Beeinträchtigung im Verlauf der Heilung wie beim pit-picking vereint. Eine ähnliche Technik wird auch von D. Hahnloser in der Schweiz propagiert. Dieses Vorgehen ist bei etwa 80 % der nicht voroperierten Patienten und etwa 50 % der Patienten nach Voroperation technisch möglich.

Schematische Darstellung der Optionen bei Steißbeinfistel: Säuberung des Fistelgangs von Haaren und Generationsgewebe (1, pit-picking), sparsame Entfernung des Fistelgangs durch Fistulektomie (zwei), Entfernung des Fistelgangs mit umgebenden Gewebe (Karyd

Ausgangsbefund

langstreckiger Fistelverlauf 5 cm

nach der OP

Fistel entfernt über zwei Öffnungen 5 mm

die Fistel

gut erkennbar das weiße Gewebe des Fistelschlauchs, vollständig entfernt

 

 

1996 Patienten

mit Steißbeinfistel haben die Behandlung in unserer Praxis gewählt (Stand 22.02.17).

European Pilonidal Center

Zentrum zur Behandlung der Steißbeinfistel

in der Proktologischen Praxis München

Dr. B. Hofer und K. Bärtl

Brienner Str. 13

80333 München

089-292679

doc@darmsprechstunde.de

Allgemeine Chirurgen
in München auf jameda
Dr. Hofer Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologie und Spezialist für Steißbeinfisteln in München Dr. Bernhard Hofer, Facharzt für Viszeralchirurgie und Proktologie, Ltd. Arzt

Warum ein "Zentrum" zur Behandlung der Steißbeinfistel?

In Deutschland werden im Jahr etwa 20.000 Patienten an einer Steißbeinfistel operiert.

Die herkömmliche Therapie der Steißbeinfistel ("Metzger-Methode") führt nicht selten zu einem Monate bis Jahre langen Krankenstand.

Die meisten Patienten sind im jungen Erwachsenenalter, so daß Schule, Ausbildung, Studium und Start ins Berufsleben leiden können. Auch (Leistungs-) Sportler können und wollen sich eine Trainingspause nicht leisten.

Seit 2001 haben wir uns als einer der wenigen Ärzte in Europa auf die Behandlung des Sinus pilonidalis spezialisiert und in über 1200 Operationen seit Gründung der Praxis in München 2013 die Technik des Pit Picking weiterentwickelt. Nach Pit Picking, Laser-OP (FiLaC) und minimal tubulärer Exzision (Fistulektomie) wird Arbeits- und Sportfähigkeit wenige Tage nach einer Operation erreicht. Die Rate primärer Heilung liegt über 90 %.

Die OP des Pilonidalsinus ist schmerzfrei in örtlicher Betäubung möglich.

Die Nachbehandlung nach Pit Picking - OP ist einfach, Duschen, Baden und Schwimmen sind ohne Einschränkung möglich ab dem zweiten Tag nach der OP.

Klaus Bärtl Facharzt für Viszeralchirurgie und Spezialist für Steißbeinfisteln in München Klaus Bärtl, Facharzt für Viszeralchirurgie
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015, 2016 Dr. Bernhard Hofer, Pilonidal Center Munich, Kompetenzzentrum für die Behandlung von Steißbeinfisteln. Diese Seite verwendet Cookies, Einzelheiten finden Sie im Impressum. Center of excellence in Pilonidal Surgery. This website uses cookies. Details can be found in the imprint.